Kommunikation

Mobilfone Technologie (IM AUFBAU)

Internet und Kommunikation Unterwegs ist eine feine Sache, so lange die Abdeckung da ist.

Das erste Telefon mit Kabel wurde 1876 erfunden.

Smartphone AnzeigeNetzTypTechnologie
0G (1940)AAnaloges Netz

Pre-cellular mobile radio telefone (Motorola und Bell Systems)

PTT (Push to talk)
MTS (mobile telephone system)
IMTS (Improved mobile telephone sevice)
AMTS (Advanced mobile telephone sytem)
1G (1979)B1GAMPS (Advanced Mobile Phone Service)

150 MHz
2.4 KBit/s
C1G
G / 2G (1991)D2GGSM (Global system for mobile communications)
Ab hier SMS möglich
Ab hier Digitale Sprachübertragung

900 MHz
14.4 kBit/s
2.5GHSCSD56 kBit/s
G / 2.5G (1993)GPRS (General packet radio service)
Ab hier MMS (Multi media service)
Internet Verbindung möglich
53.6 kBit/s down
26.8 KBit/s up
E (2003)E2.75GEDGE (Enhanced data rates for GSM Evolution)236.8 kBit/s down 59.2 Kbit/s up
3G / U (2001)3GWCDMA (Wideband CDMA)
UMTS
(Universal mobile telecommunications systems)
CDMA Technology
Packet switching
2100/1900/850 MHz
384 kbit/s up 2 Mbit/s down
3.5G / H3.5G HSPA (high speed packet access)3.5 Mbit/s up 14.4Mbit/s down
H+ HSPA+ (Evolved HSPA MIMO) 22.2 Mbit/s up 186 Mbit/ down
4G / LTE (2009)3.9GLTE bis cat 4
(Long term evolution)
Beinhaltet WiMax
700 800 900 1700 1800 1900 2100 2600 MHz
100 MBit/s down 50 Mbit/s up
4G+ / LTE+4GLTE Advanced (LTE-A ab Cat 61 Gbit/s down 500Mbit/ up
4.5GLTE Advanced Pro (Ab Cat 11) 1 Gbit/s
5G (2020)5GLTE (long term evolution advanced) 24 GHz Frequenz
– eMBB Uenhanced mobile broadband)
– URLLC (ultra reliable & low latency communication)
– mMTC (massive machine type communication)
10 Gbit/s
6G

Wie und warum macht man ein Smartphone sicherer
Erst mal ist die Wahl eines Smartphone wichtig damit ein Umbau der Hardware sowie die Installation eines Google freien OS möglich ist. Ich habe mich für das Fairphone 3+ entschieden. Als Erstes gleich mal das e/os installiert. Man könnte das Gerät auch gleich mit vorinstallierten e/OS bestellen. Somit ist Google schon mal 100% weg vom Gerät.

Als Nächstes kommt die Hardware. Es sind 2 Kameras verbaut. Die müssen raus.

Ich erwähne gleich noch, das Gerät eignet sich nicht wirklich für die Navigation. Auch ein Dauerbetrieb mit eingeschaltetem Display ist nicht sinnvoll.

Wie das Gerät geöffnet wird beschreibe ich hier nicht. Das ist im Netz leicht zu finden. HIER

Alle offiziell zerlegbaren Einzelteile
Fairphone 3+ Top Module geöffnet (Rechts oben der Anschluss für das Headset)

Das obige Bild zeigt das “Top Modul” mit der noch verbundenen Kamera. Diese kann einfach ausgesteckt werden. Auch die zweite Kamera lässt sich so sehr einfach demontieren.

Die Kameras so entfernt hinterlassen keine Löcher im Gehäuse wo Wasser eintreten kann. Durch das Guckloch kann man nun einfach in das Gerät rein gucken. Ich habe zu Spass mit P-Touch ein nettes Smily innen aufgeklebt. Die Taschenlampe bleibt wunderbar erhalten.
Nun sind noch zwei Mikrofone verbaut. Ja, Zwei! Und die muss man erst mal finden. Auf dem obigen Bild ist eines der Beiden etwa in der Mitte ganz oben am Rand zu sehen. Graue Metallkapsel. Das muss nun weg.

Fairphone 3+ Top Module

Auf dem obigen Bild sind die Kamera sowie das Mikrofon entfernt.

Fairphone 3+ Bottom Modul geöffnet (Platine oben mitte ist der USB Anschluss)

Oben ist das USB Modul geöffnet zu sehen. Die Platine am unteren Bildende zeigt das Mikrofon rechts neben der USB Schnittstelle. Graue Metallkapsel.

Fairphone 3+ Bottom Modul Geöffnet

Und auf dem obigen Bild hier ist das Mikrofon neben der USB Schnittstelle (unten rechts im Bild) entfernt.

Also die Kameras können wieder eingebaut werden. Die Mikrofone habe ich nicht Zerstörungsfrei entfernt. Im Notfall kann man diese Module für wenig Geld nachkaufen. Doch das Smartphone soll ja sicher bleiben.

Was geht denn noch so? Also Das Gerät auf Flugmodus stellen und ein USB-Ethernet Adapter anschliessen. So braucht es keine SIM Karte und kein WLAN. Doch wie telefoniert man eigentlich ohne Mikrophon? Dazu hat das Gerät ein Klinkestecker Anschluss an das wunderbar ein Headset angeschlossen werden kann. Ich habe ein offenes, jedoch mit zwei Lautsprecher von der Firma Jabra im Einsatz. Es ist sehr bequem damit zu telefonieren. Also über Threema oder Telegramm. Keine GSM Strahlung und kein WLAN in Kopfnähe sind ein nettes “Nebenprodukt”.

Kleiner aber wichtiger Hinweis. Ich installiere alle APP nicht über einen APP-Store (Google Play Store) sonder unbedingt direkt als Paket vom Hersteller. Ja z.B. Threema kostet etwas. Doch was ist dir deine Sicherheit wert?

Zur weiteren Sicherheit lässt sich der Akku sehr leicht entfernen. Dadurch ist das Gerät nicht mehr in der Lage Daten zur Ortung oder was auch immer zu erfassen und zu versenden.
Das Gerät ist nun einigermassen sicher. Was mir jedoch nicht gefällt ist der sehr kleine Akku mit nur 3’040 mAh. Zum Vergleich, das Doogee S80 hat einen 10’000 mAh Accu. Doch da ich das Gerät nur für die Kommunikation verwende ist alles erträglich. Reine Gewöhnungssache.

Alle App die eine Kamera brauchen sind halt auch nicht sinnvoll. Also z.B eine Bank APP bei der man Überweisungen mit der Kamera erfasst. Eh ein grosses Sicherheitsloch.
Mal schnell ein Foto schiessen und versenden ist auch nicht.

Und warum der ganze Aufwand? Nach kurzer Recherchen im Internet wird einem schnell klar. Ich möchte nicht dauernd abgehört werden. Ich möchte auch nicht, dass alle meine Bewegungen aufgezeichnet und ausgewertet werden. Denkt darüber nach.

Anbei ein paar sehr interessante Youtube Beiträge zum Thema:

Digital Tracking

Das Ganze widerspricht sich natürlich mit GPS Tracker. Oder doch nicht? Es kommt immer auf den Einsatz an. Ein Tracker (SPOT) kann bewusst ausgeschaltet werden.

Weitere Einstellungen: Email z.B. werden nicht automatich alle paar Minuten abgefragt sondern nur dann, wenn ich das von Hand aktiviere.

Die App Cells Blacklist verunmöglicht SMS oder Anrufe von Nummern aus die nicht in meinem Kontakverzeichnis stehen.

Firewall ohne root” kontrolliert den Internet Zugang für jede App einzeln. Wunderbar kontrollierbar. Weniger Werbung.

Telefonieren und Datenübertragung über SAT (Kommt)

Bei mir steht das Thuraya SatSleeve Hotspot im Einsatz.

CB-Funk (Kommt)

Bei mir im Einsatz sind einmal das Handfunkgerät Midland 42 DS mit der GT Hyscope XL BNC Teleskop CB-Funkantenne und im Fahrzeug fest verbaut das Albrecht 6110.

Messenger
WhatsApp und Signal habe ich gelöscht. Twitter, Facebook, TikTok, Instagram, SnapChat, … hatte ich noch nie. Ich habe noch Threema und Telegram. Threema ist mein bevorzugter Messenger. Hier ein netter Vergleich.

Was ist eigentlich Threema
Einige Argumente