Computer und Internet

Hier entsteht eine Seite mit Informationen und Gedanken zu Computer und Internet im Wohnmobil

LapTop

Ich verwende auf Reisen einen Laptop mit etwas Leistung, guter Bildschirmauflösung (4k) und einem matten Bildschirm. Ein Modell vom Typ P53s von Lenovo.
Ich überlege noch einen Monitor mit Tastatur mit an Board zu nemen.
Eine anständige Maus darf natürlich auch nicht fehlen. Ich verwende die von Cerry mit der Modellbezeichnung JM-03. Eine USB-Kabel Maus. So finde ich die Maus auch immer. Einfach dem Kabel nach. Das TouchPad ist bei mir immer deaktiviert. Ich kann damit einfach nicht umgehen. Schlimmer noch. Dauerd berühre ich die Fläche und der Mauszeiger zischt ab. Im Notfall steht ein kleiner Knubbel mitten in der Tastatur zur Verfügung.

Ich habe eine 1TB SSD installiert. Darauf sind zwei Betriebssysteme (WINDOWS (366.68GB)/ LINUX (390.63GB): https://linuxmint.com/) die direkt nach dem Einschalten jeweils gleich auf Wunsch auswählen (GRUB) kann. Wobei das Erstgenannte ja nicht ein ernst zu nehmendes Betriebssystem ist. 😉 Für lokale Daten habe ich eine 195.31GB grosse Partition angelegt. Die kann von Windows wie auch von Linux verwendet werden. Dient jedoch nur für den Notfall falls ich keine Zeit finde eine externe Festplatte anzuschliessen.

Regel Nummer 1. KEINE Daten auf einem LapTop (Interne SSD).
Regel Nummer 2. Mindestens zwei Kopien aller Daten. Besser drei. (Auf unterschiedliechen Festplatten und wenn möglich von unterschiedlichem Herstellungsdatum/Typ)
Regel Nummer 3. Speicherkarten mindestens alle zwei Tage leeren. (Falls intensiv Daten anfallen)
Regel Nummer 4. Speichermedien an unterschiedlichen Orten im Fahrzeug aufbewahren. In Wasserdichten Boxen. (Ich verwende sehr gerne die Lock&Lock Boxen)
Regel Nummer 5. Festplatten nur bei stehenden Fahrzeug betreiben. und auch nicht bewegen so lange sie in Betrieb stehen.

Monitor
Noch keiner. Ich hätte schon gerne einen grösseren Monitor im Fahrzeug. Dazu muss ich erst noch eine Evaluation machen und einen geeigneten Punkt zur Befestigung suchen.

Zentralrechner

Ein APU4d4 von pc-engines (https://www.pcengines.ch/apu4d4.htm) dient als immer laufender Zentralserver auf dem LINUX läuft.
Installiert ist auf der Kiste ein Meidiawiki, Pi-hole, …

Neu läuft auf der Kist auch noch Pi-hole.
Es geht darum den Traffic im Internet so niedrig wie möglich zu halten. Keine Werbung auf Webseiten übertragen und vieles mehr. Geht man auf eine Webseite wird nicht nur das gewünschte geladen sondern gerne auch mal Webung nachgeladen. Das unterbindet Pi-hole vorzüglich was das Datenvolumen der SIM Karte und die Bandbreite schont. Firefox, Goole, Microsoft, … melden auch gerne viele Daten an das Hauptquartier und das wird auch unterbunden. Ich verschenke meine Daten nicht.
https://pi-hole.net/

Router

An Board ist neu eine Teltonica RUT955
(https://teltonika-networks.com/de/product/rut955/)

Aufgaben der Teltonika RUT955:

  • Bis zu 2 SIM Karten stellen über die Aussenantenne Internetverbindung zur Verfügung (Parallel für hohe Geschwindigkeit oder als Failover)
  • 2 WLAN Aussenantennen um möglichst weit entferntes WLAN noch zu erreichen
  • GPS Antenne um GPX Logfiles zur Verfügung zu stellen sowie für das ntp (Die genaue Boardzeit, bei mir ist das immer UTC).
  • Und es ist eine ordentliche Firewall integrieret.

    Der Router ist mitlerweile installiert und das WLAN funktioniert nach einigen Anstrengungen einwandfrei.

Das Aufsetzen der Kiste kostet jedoch einige Nerven. Das Konzept mit den Profilen muss man erst mal verstehen. Ich installierte erst einen USB Speicher. Das ist eine schlechte Idee. Ich hatte nur Probleme damit.

Auf der ersten Tour versagte das Gerät auch gleich mal. Erst das deinstallieren und neu Aufsetzen vom WLAN half. Seit dem geht alles einwandfrei. Auch das Einwählen in fremde WLAN funktioniert einwandfrei. Entfernt man sich vom WLAN schaltet das Gerät selber auf die SIM Karte um. Kommt man zum bekannten WLAN Punkt zurück wird dieses wider verwendet. So macht es Spass.

Aussenantenne (GPS, GSM, WLAN)

Delock 5G/LTE/GSM/GPS/WLAN 5in1 Antenne (https://www.delock.de/produkt/88967/merkmale.html)
Hier ist auf eine gute Position auf dem Fahrzeugdach zu achten. Man sitzt ja gerne vor dem Eingang und Dann ist es suboptimal wen die Antenne auf der gegenüberliegenden Seite montiert ist da das WLAN durch das Dach dringen muss. Naja, ich habe sie halt an falschen Ort montiert. Aber es funktioniert. Steht man weiter vom Fahrzeug entfernt ist das Signal besser. Reich jedoch auch gut vor dem Eingang. Aktuell stehe ich in Entfernung von ca. 150 Meter von einer fremden WLAN Antenne und habe ganz ordentliche Leisung.

Daten und Sicherheit

Als externe Festplatten verwende ich 5TB USB3 Geräte. Ich habe meist 6 bis 8 Stück mit dabei. Das reicht gerade so für 4 bis 6 Monate.
Ich lagere die Festplatten in wasserfesten Lock&Lock Boxen. Je zwei passen incl. Kabel in eine 600ml (HPL811) Box.

Für die Synchronisierung der Daten von einer zur zweiten Festplatte
verwende ich “Byond Compare” https://www.scootersoftware.com/ auf Windows oder “rsync” bei Linux.

Software und APPs

Sterne und Satelliten beobachten

  • Android App “Heavens-above”

Mail

  • Windows / Linux “Thunderbird”
  • Android “K-9 Mail”

Dokumente schreiben

  • Windows / Linux “Libre Office”

Bilder verwalten

  • Windows “ThumbsuPlus” und “ACDSee Photo Studio Ultimate 2020”

Bilder bearbeiten

Bilder umbenennen

  • Windows “Namexif”

Remote Support

  • Windows “TeamViewer”

Daten Synchronisieren

  • Windows “BeyondCompare”

Musik (MP3)

  • Windows “MediaMonkey”
  • Linux “Clementine”

OCR

  • Windows “ABBY FineReader”

Monitor Kalibrieren

  • Windows “Spyder5Pro”

Editor

  • Windows “PSPad”

Terminal

  • Windows / Linux “PuTTY”

Video Bearbeiten

  • Windows “Pinnacle Studio”

Schema zeichnen

  • Windows “sPlan”

Lochraster Platine planen

  • Windows “LochMaster”

Frontplatten kreieren

  • Windows “FrontDesigner”

Datenübertragung

  • Windows “WinSCP”

Video schauen

  • Windows / Linux “VLC media player”

Bücher und Dokumente
Um Gewicht und Platz zu sparen habe ich viele Bücher und Dokumente digitalisiert. Reisebücher, Werkstattbücher, Technische Unterlagen, Kochbücher, …